Reims


Reims ist eine Stadt im Nordosten Frankreichs in der Champagne. Sie gilt als die Hauptstadt des Champagners, was den Anbau und die Anzahl der Champagnerkeller betrifft. Die größten Marken haben hier ihren Firmensitz und bieten Verköstigungen und Rundgänge in ihren Kellern an. Schon die Römer waren hier gern, was ein Triumphbogen aus dem 3. Jahrhundert noch heute bezeugt. Um König Frankreichs zu werden, musste man in Reims in der Kathedrale gekrönt sein.

Die Einwohner sind sehr stolz auf ihre Stadt, ihr kulturelles und historisches Erbe. Aber dieser Stolz wird oft von Neuankömmlingen oder Nachbarstädten als negativ empfunden, was der Stadt einen sehr kühlen Ruf eingebracht hat. Wir haben die Stadt mehr und mehr kennengelernt und können diese Einschätzung bestätigen. Das Aussehen ist wichtig und der Pomp und das Prestige werden hervorgehoben.

Reims ist die zwölftgrößte Stadt Frankreichs und hat 180.000 Einwohner. Aber wenn man alle Städte rund um die Metropole einbezieht, sind es rund 300.000 Einwohnern. France pour Christ hatte schon seit einiger Zeit die Vision, dort eine Gemeinde zu gründen. Auf 42'000 Einwohner kommt tatsächlich nur eine evangelische Kirche, weit weniger als in der Schweiz.


Yannick und Simone Huguenin

Yannick und Simone sind seit 2002 verheiratet und haben gemeinsam vier Kinder. Yannick ist gebürtiger Franzose. Er hat den gesamten Lehrkursus am Genfer Bibelinstitut absolviert und hat eine Gemeinde in Chaumont aufgebaut. 2019 hat er einen Master in Missiologie und Gemeindeaufbau an der Freien Evangelischen Theologischen Fakultät in Vaux-sur-Seine begonnen.

Im Sommer 2021 ist die ganze Familie nach Reims gezogen um am Gemeindeaufbauprojekt mitzuwirken.

Zum Team vor Ort gehören :

Timothée und Coralie Neu
Gaël und Priscille Kessely
Marion Erdmann
Jonathan und Lauranne Conte
ausserdem Praktikanten


Yannick Huguenin
Gemeindegründer
Simone Huguenin
Gemeindegründerin

Aus der FEG Zeitschrift Juni:


Es kommt nicht alles so wie geplant

Infos

Unser Projekt ist es eine neue Gemeinde aufzubauen. Unsere Idee ist einfach : ein Team wird gesandt um sich vor Ort zu integrieren, Möglichkeiten zu finden das Evangelium zu teilen mit denen, die unsere Wege kreuzen und unser Projekt nach Gottes Plan orientieren.

Das Team wird von Yannick Huguenin geleitet. Wir sind zurzeit 10 Erwachsene und vier Kinder vor Ort seit September 2021. Jeder ist in seinem Beruf investiert und in den täglichen Beziehungen, die geknüpft werden können. Als Lehrer, Sozialarbeiter, freiwilliger Feuerwehrmann, Labortechniker, Vertreter, Zivildienstleistender… das Netzwerk entsteht langsam, aber mit Eifer und Nächstenliebe. Eine Besonderheit ist, dass alle im Team für die Kinder- und Jugendarbeit ausgebildet und besonders motiviert sind. Wir wollen uns besonders an Familien, Kinder, Ehepaare und Eltern wenden. Dabei ist unser Leitfaden: Barmherzigkeit, Gastfreundschaft und Beteiligung.

Ein spezielles Projekt mit Studenten im Mittelpunkt hat bereits begonnen, getragen von Jonathan Conte, Missionar von FPC. Ziel ist es ein Foyer Evangélique Universitaire, kurz FEU, ins Leben zu rufen. Es handelt sich dabei um ein evangelisches Studentenheim um christliche Studenten willkommen zu heißen und sie in ihrem Glauben zu begleiten. Mit gezielter Betreuung sollen sie so selbst Zeugen in ihren Bildungsstätten werden. Dieses Projekt wird von mehreren Gemeinden getragen. Wir wollen mit Glauben beten für die die 30 000 Studenten in Reims.