Brianza in Norditalien

Die Brianza liegt nördlich von Mailand in der Lombardei. Dort leben rund 1,5 Mio. Einwohner. Das heißt, es herrscht eine sehr hohe Bevölkerungsdichte (ca. 1.400 Einw./km²).  Zirka 500'000 Einwohner leben in einer Stadt die keine evangelische Gemeinde hat.  

Ursprünglich wurde hier Landwirtschaft betrieben. Mais, Obst und Weinbau. Die Gutsherren von Mailand erhoben immer höhere Steuern, so dass die Bauern nach alternativen Einkommen Ausschau hielten. So züchteten immer mehr Bauern Seidenraupen, die sich von Maulbeerbaumblättern ernähreten. Später entwickelte sich die Seidenweberei und dann die Möbelherstellung. Über Jahrhunderte konsolidierte sich so die Vorliebe Familien- und Kleinbetriebe zu führen. Uns so ist es auch heute. Die Brianza war 2014 eine der produktivsten Gebiete Europas. Es gibt mehr als 63.000 Unternehmen, das sind ca. 8% der  Unternehmen in der Lombardei. Es handelt sich vor allem um Mikro- und Kleinunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten.  

Familie Dittli

Krawatte, Unordnung, Rasieren, Kartenspiele
0039 39 48 52 30
Reto Dittli
Gemeindegründer

Familie Dittli

Infos

Reto Dittli lebt mit seiner Familie in Lissone. Unsere Arbeit und Leidenschaft ist Jesus nachfolgen und viele weitere Menschen dazu einladen, mit auf den Weg zu kommen. Wir sind in Italien tätig, weil wir davon überzeugt sind, dass Italien wirklich "Bella Italia" sein wird, wenn Christus hier regiert. Wir tun das in unserer Stadt, Lissone (39'000 Einwohner) und sind dankbar, dass wir diese Arbeit gemeinsam mit der Vision Europa vorantreiben können. Was daraus entstanden ist, heisst heute Chiesa Cristiana Brianza. Eine Gemeinde, die wächst.